Latest:

#022 - Interview-Special mit Corinna Sahl: Wie wir durch Empathie uns selbst und unser Umfeld verändern Elisabeth Hahnke
00:00 / 1:02:35

dis:oriented

Festivalbericht „Wundern über tanawo'“: Was zum Wundern bewegt

17.03.2018 Iran

Das Kulturfestival "Wundern über tanawo'" zur iranischen Gegenwartskunst ist in vollem Gange. Corinna Sahl ist dabei und berichtet für Alsharq von ihren Eindrücken - und was sie selbst und andere zum Wundern bewegt.

Seit Donnerstag bin ich auf dem Festival „Wundern über tanawo’“ unterwegs, um einen Eindruck über die zeitgenössische Arbeit von Kunstschaffenden aus Iran und Exil-Iraner_innen in Deutschland und Europa zu bekommen. (...)

Gegenwartskunst: Globalisiert, aber nicht universell

16.03.2018 Iran

Der Begriff Gegenwartskunst versucht, Kunstschaffende weltweit auf einem einheitlichen Fundament zu vereinen. Zwei KünstlerInnen aus Iran, die aktuell am Hamburger Kulturfestival „Wundern über tanawo’“ teilnehmen, stellen aber fest: Zwar beeinflusst sich die gesamte Kunstwelt stets gegenseitig, doch der Einfluss des Westens auf nicht-westliche KünstlerInnen ist groß. (...)

Theater in Iran: Was bleibt, ist der Wandel

03.03.2018 Iran

Das iranische Theater stand stets unter dem Einfluss des „Westens“ – und doch hat es in den letzten Jahren eine starke Eigendynamik entwickelt. Getragen von einer jungen Generation ist es, so die iranische Schauspielerin Saeide Niazkhani, zu einem Leitmedium politischer und sozialer Themen in Iran geworden.

Formen der darstellenden Kunst sind in Iran schon seit vielen Jahrhunderten verbreitet. Einerseits als volkstümliche

Kulturfestival „Wundern über tanawo“: Die Vielfalt der Gegenwart

16.03.2018 Iran

Das Hamburger Festival bietet im März einen Einblick in die zeitgenössische Kunst und Kultur Irans. Denn bisher erscheint iranische Gegenwartskunst als „Anhang der westlichen Kunst“ – kritisiert  beispielsweise die iranische Künstlerin Maryam Kuhestani.

Welches Bild haben wir von der zeitgenössischen Kunst in Iran? Das Kunst- und Kulturfestival „Wundern über tanawo“, dessen Medienpartner der Alsharq-Blog ist, will inblicke in die Gegenwartskunst und (...)

 
 
 

Capital Magazin

Beziehungsintelligenz bestimmt den Erfolg der Zukunft

14. März 2020

Der Generationenwechsel in Unternehmen sucht nach Antworten auf die Frage: Worin investieren Unternehmen zukünftig ihre Zeit und ihre Ressourcen? Erste Antworten darauf geben Corinna Sahl, 29, und Horst Tauber, 70, die gemeinsam Generationenwechsel in Unternehmen begleiten. 

Unternehmen, unabhängig von der Größe und der juristischen Einheit, werden immer stärker gefordert, sich an die nachfolgenden  (...)

Edition F

Die große Chance von #metoo – was passiert, wenn wir einander wirklich verstehen wollen

4. April 2018

Die #metoo-Debatte stärkt das Selbstbewusstsein von Frauen. Viele Männer hingegen fühlen sich durch die Debatte bedroht. Deutlich wird das am Beispiel des Falls Aziz Ansari. Eine echte Auseinandersetzung mit dem Fall Ansari ist jedoch keine Bedrohung für Männer, sondern ein Schritt dahin, die Kommunikation zwischen Männern und Frauen wirklich zu verbessern. (...)

#022 - Interview-Special mit Corinna Sahl: Wie wir durch Empathie uns selbst und unser Umfeld verändern Elisabeth Hahnke
00:00 / 1:02:35