“Work is no longer a production economy, not even a service economy, it’s an identity economy.” - Esther Perel

My work

It’s good relationships that encourage us to think differently, motivate us to give our best, awaken creativity and approach challenges with trust. In our work environments these - personal and social - competencies gain a lot of significance. The requirements for positive relationships in the workplace are a combination of a good relationship with our self, knowledge about dynamics and conflict and empathy. Enabling and accompanying companies during this process is the focus of my work.

One of the first questions I receive from clients is: Why does the mental well-being become such a focus for companies?

The answer exists in short and in long. In short: Everything is interdependent and the focus on digital tools has a reciprocal effect on humans. The longer answer is: Our focus in the working world lies immensely on the external, the digital and shows and reveals a gap between the actual benefit of digital tools and the human capabilities to use these tools effectively for the company. For many of the parts that the digital makes easier for us, we see more and more downside: the we are either mentally unprepared for the change or in need to develop and strengthen our human skills first.

The first step and the base for a cooperation in order to develop personal and social skills is your wish to implement change. Are you an entrepreneur, startup founder, in a leading position, home in HR or staff member with the wish to change your own behaviour and/or the people with whom you are working? Great! Then let’s start an initial conversation. Together, we define, what you care about and what goals we set together.

Fields of expertise

Beziehungsintelligenz

Die Arbeit ist nicht nur der Ort, an dem viele die meiste Zeit verbringen, sie ist heute auch der Ort, an dem wir nach Sinn und Bedeutung suchen. Diese Erwartungen machen die Arbeitswelt komplexer und zu diesem Moment kommt Beziehungsintelligenz ins Spiel. Beziehungsintelligenz ermöglicht Verständnis für die Dynamiken in einem Unternehmen oder einem Team zu bekommen. In diesen Dynamiken liegen die meisten Antworten für unternehmensinterne Herausforderungen. Das Ziel ist Herausforderungen im Umgang miteinander zu begegnen und proaktiv ein florierendes Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem Spannungen abgebaut werden und Kreativität fließt. Gemeinsam finden wir Antworten, zum Beispiel auf die Fragen: Wie etablieren wir Vertrauen? Wie gehen wir mit Konflikten um? Wie verhindern wir Konflikte? Kommunizieren wir offen miteinander auf der Basis von Vertrauen oder ist die Basis von Misstrauen geprägt und die Kommunikation indirekt? Wie viele Perspektiven spielen bei der Entscheidungsfindung eine Rolle und warum welche? Dies sind ein paar Beispielfragen, die zu einem intelligenten Umgang mit Beziehungen beitragen, helfen Dynamiken zu verstehen und zum Wohle des Unternehmens einzusetzen.

"Ob Emotionen uns helfen oder uns verletzen hängt davon ab, ob wir unsere Emotionen validieren oder sie unterdrücken", sagt die Psychoanalytikerin Hilary Jacobs Hendel. Das heißt für die Arbeit im Bereich Emotionale Intelligenz: Wir erarbeiten einen Zugang zu unseren Hauptemotionen Angst, Wut, Trauer, Freude, Unsicherheit/Ekel und Erregung, denn sie ebnen uns den Weg, um klar zu denken und gute Entscheidungen zu treffen.

Emotionale Intelligenz oder auch Emotionale Kompetenz beschreibt den intelligenten Umgang mit den eigenen Emotionen und den Emotionen anderer. Als Teilbereich der Beziehungsintelligenz bezieht sich die Arbeit konkreter auf Individuen. Wir schauen auch darauf, wie unsere Emotionen auf andere wirken. Emotionale Intelligenz ist ein wichtiger Teil unternehmerischen Erfolgs, denn ein zielorientierter Umgang mit Emotionen ist eng verbunden mit der individuellen Leistung eines Unternehmens und den Mitarbeitenden.

Der Umgang mit Emotionen ist daher kein "Problem", das Unternehmen lösen. Es gilt vielmehr, Emotionen zu managen und im Unternehmen Platz für die Normalität von Emotionen zu schaffen.

Emotionale Intelligenz

Die Funktion von HR

Welche Funktion hat HR heute? Mit welchen Fähigkeiten sollten HR Experten heute ausgestattet sein, um sich entfalten zu können und dem Unternehmen zu nützen?

Dieser Text ist noch in Bearbeitung. Bald folgt hier mehr!

Bei der Begleitung eines Generationswechsel in einem Unternehmen ist besonders wichtig, dass der Übergang der Unternehmensverantwortung von einem Unternehmensinhaber zu einem Nachfolger in der Familie oder an einen außerfamiliären Nachfolger ohne Schaden für das betreffende Unternehmen und ohne Nachteile für die Gesellschafter bzw. Aktionäre verläuft. Um das zu erreichen braucht es ehrliche und wertschätzende Gespräche, Klarheit über die jeweiligen Aufgaben, Befugnisse und Verantwortungen sowie eine Begleitung, die beide Seiten versteht und zusammenbringt. 

Für den Mittelstand in Deutschland ist die Unternehmensnachfolge eine der größten Herausforderungen. 227.000 mittelständische Betriebe sind laut einer Studie der KfW bundesweit auf der Suche nach einer guten Lösung. Das Themenfeld Generationswechsel ist ein gemeinsames Projekt mit meinem Kollegen Horst Tauber, der seit mehr als 20 Jahren erfolgreicher Unternehmensberater ist. 

Lesen Sie mehr zum Thema Generationenwechsel in diesem Artikel, den ich gemeinsam mit Horst Tauber veröffentlicht habe.

Generationswechsel im Unternehmen